Leider können auch wir diese Frage nicht beantworten.

Wir hören immer wieder, dass die Zinsen nicht steigen können, da die Staaten in Europa zu stark verschuldet sind und sich steigende Zinsen nicht leisten können. Diese Argumentation teilen wir bedingt. Es gibt auch Gründe, die für steigende Zinsen in Deutschland sprechen. Einige dieser Gründe möchten wir Ihnen in dieser Mail nennen.

EZB-Chef Mario Draghi hat angekündigt alles Notwendige zu unternehmen, um die Inflationsrate im Euroraum zu erhöhen.

Die Maßnahmen der EZB haben dazu geführt, dass die Zinsen so niedrig sind wie nie. Die Ölpreisentwicklung hat in der Vergangenheit einen erheblichen Anteil an der Inflationsentwicklung gehabt. Da der Ölpreis vom Januar 2016 bis heute (November 2016) um ca. 50% gestiegen ist, wird die Inflationsrate in den nächsten Monaten steigen.

Das könnte zur Folge haben, dass Herr Draghi die Anleihenkäufe reduziert oder stoppt und die Zinsen wieder steigen werden.

Der zweite Grund für einen möglichen Zinsanstieg in Deutschland ist die weitere „Angleichung“ der Zinssätze in Europa.

So zahlt z.B. Portugal am (20.10.2016) nur 3,14% mehr für eine 10 jährige Staatsanleihe als Deutschland. Vor 4 Jahren (2012) musste Portugal noch deutlich über 10% mehr für eine 10 jährige Staatsanleihe zahlen als Deutschland. Sollte Deutschland noch stärker in die Haftung für die Verbindlichkeiten der Nachbarländer genommen werden, könnten die Zinssätze in Deutschland steigen und in den anderen europäischen Ländern weiter fallen.

Dieses Szenario wünschen sich die Befürworter der Eurobonds und es würde auch den überschuldeten Nachbarländern helfen.